Ihre Sicherheit
geht vor!

Verschaffen Sie sich einen Überblick über unsere Zulieferer und deren Produkte.

[zu unseren Produkten...

Unser Service


Gaswarngeräte und die darin verbauten Gassensoren, Schutzmembranen, Akkus und Pumpen haben keine unendliche Lebensdauer.


Insbesondere Gassensoren sind vergleichbar mit einem Menschenleben – sie altern („driften“) und „verbrauchen“ sich, und zwar unabhängig davon, ob ein Gaswarngerät eingesetzt wird oder nicht. Insofern ist es nicht nur sinnvoll, sondern auch notwendig, Gaswarngeräte in bestimmten Intervallen auf korrekte Funktion zu prüfen, zu justieren. Zudem werden viele Gaswarngeräte unter widrigen Umgebungsbedingungen eingesetzt – Regen, Staub, hohe und niedrige Temperaturen, Verschmutzung durch Öl oder Chemikalien und Beschädigungen können dazu führen, dass die korrekte Funktion des Gaswarngeräts nicht gewährleistet ist. Durch eine vollständige, arbeitstägliche Prüfung erhält der Verwender u.a. die Antwort auf die Frage: „Erreicht das zu messende Gas den Sensoren, oder ist der Weg dorthin eventuell verschlossen?“.

Die Intervalle für eine arbeitstägliche Prüfung sowie Justierung sind durch berufsgenossenschaftliche Empfehlungen vorgegeben. Maßgeblich für Gaswarngeräte sind die Merkblätter T021 und T023 der Berufsgenossenschaft Rohstoffe und Chemische Industrie (BG RCI). Test- und Kalibrierstationen übernehmen diesen Job, inklusive notwendiger Dokumentation.


Kontakt

info@cse-tools.com

Fon: +49 (0)5921 972597 Mobil: +49 (0) 172 9203911 Fax: +49 (0) 5921 972598

Zwinglistr. 3
48527 Nordhorn - Germany

Anfrage senden

Stellen Sie Ihre Individuelle Anfrage. Wir werden uns mit einem passenden Angebot bei Ihnen melden.

JETZT ANFRAGE STELLEN